Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

L:

Ladbergen-Overbeck

Der Bauernsohn August Lagemann errichtete 1936 auf einem von ihm erworbenen, mehrere Hektar großen Heidegebiet (Lönsheide) einen mächtigen Findling ....
weiter...

Laer

Der eigentliche Ahn des ›Westfalenbewußtseins‹ und ›Westfalenlobes‹ ist der vom Rolfinghof in Laer stammende Bauernsohn und spätere Kartäusermönch Werner Rolevinck (1425-1502), einer der erfolgreichsten Schriftsteller seiner Zeit.
weiter...

Lemgo

»Man geht durch die Stadt, wie wenn man ein großes Bilderwerk durchblättert, ein Tausend-und-ein-Haus-Bilderbuch voll Märchen, Fabeln, Schwänken und Balladen, die bald traurig, bald lustig und auch schaurig sind.« (Ricarda Huch)
weiter...

Lennestadt

In Lennestadt-Bilstein geboren ist der lateinische Dichter Ferdinand von Fürstenberg, der 1661 zum Bischof von Paderborn und 1678 zugleich zum Bischof von Münster geweiht wurde.
weiter...

Lippetal-Hultrop

»Mein Heimatdorf liegt dort, wo die Berge des Sauerlandes schon in die weite Ebene Niederdeutschlands hinübergeglitten sind. Die alte Stadt Soest ragt mit Türmen und Mauern in mein Jugendland hinein, und nicht weit abseits der Ackerflur meiner Ahnen ist Immermanns Hofschulze durch die Kornfelder der Börde geschritten.«
weiter...

Leopoldshöhe-Niederbarkhausen

Musensitze wie das im Lippischen gelegene Rittergut Niederbarkhausen, das im 17. Jahrhundert errichtete Jagdschloß Haus Holte und Haus Münte in Rietberg sind im Westfalen des 19. Jahrhunderts Raritäten.
weiter...

Lippstadt

Über den Verfasser von Gedichten im Stile Christian Hofmann von Hofmannswaldaus (1617-1679) und Daniel Casper von Lohensteins (1635-1683), Johann Kaiser (1645-1730), urteilte Peter Florens Weddigen (s. Bielefeld) 1801 wie folgt ...
weiter...

Lippstadt-Bökenförde

Aus Bökenförde stammt Friedrich Wilhelm Helle (*1834 – †München 1901). Seine Lebensstationen führten über Brilon (Gymnasium), Münster und München (Studium) sowie Wien (Studienabschluß, Promotion, Tätigkeit als Hauslehrer) ...
weiter...

2007

Lübbecke

Karl Röttger (1877-1942), Sohn eines Schuhmachers in Lübbecke, schloß sich nach dem Ausscheiden aus dem ungeliebten Lehrerberuf 1909 in Berlin Otto zur Linde und seinem »Charonkreis« an.
weiter...

Lüdenscheid

In Lüdenscheid wurde 1813 der Frühsozialist und Publizist Karl Grün, Gründer der »Mannheimer Abendzeitung« (1842) und der »Bielefelder Monatshefte« (1844), geboren.
weiter...

Lüdinghausen

»Und werd' ich einst begraben sein, / laßt mich in Frieden schlafen, / und steckt Eure Nase nicht in Dinge hinein, / die mich und mein Leben betrafen!« So schreibt Karl Wagenfeld 1936 am Ende seiner autobiographischen Abhandlung »Mein Leben« ...

weiter...

Lügde

Während einer Kur in Bad Pyrmont im Jahre 1801 machte Johann Wolfgang von Goethe auch einen Abstecher nach Lügde.
weiter...