Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

B:

Bad Driburg

Bad Driburg
Bildergalerie
Im Jahre 1796 meldeten sich illustre Gäste im Driburger Kurbad an. Die Flucht vor den Franzosen, die sich Frankfurt näherten, führte dazu, daß der junge Hauslehrer Fried­rich Hölderlin (1770-1843) und Wil­helm Heinse (1746-1803), Bibliothekar beim Mainzer Kurfür­sten
weiter...

Bad Driburg-Alhausen

Bad Driburg-Alhausen
Bildergalerie
»Das ist dort hinter den Weiden, / Das Dörfchen treu und gut, / Der einzige Winkel der Erde, / Wo meine Seele ruht.«
»Ich war«, so erzählte Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894) (s. Bad Driburg u.ö.) einem Freunde, »da ich Dreizehnlinden ernstlich zu schreiben anfing, kein junger Mensch ohne Gedanken, da war ich 57 Jahre alt [...]

weiter...

Bad Driburg-Neuenheerse

Bad Driburg-Neuenheerse
Bildergalerie
Während ihrer Besuche im Paderborner Land unternahm Annette von Droste-Hülshoff (s. Münster-Nienberge u.ö.) Besuche in Abtei und Stift Neuenheerse.
weiter...

Bad Driburg-Pömbsen

In Pömbsen besuchte Augustin Wibbelt (s. Ahlen-Vorhelm) mehrfach seinen Freund, den dortigen Pfarrer August Sommer. Gemeinsam mit dem Münsterer Sprachwissenschaftler Erich Nörrenberg (1884-1964), dem ersten Leiter des Archivs des »Westfälischen Wörterbuchs«, kam er im August 1941, Sommer 1942 und August 1943 ins Hagebuttenländchen, um hier die Sommerfrische zu genießen. Hieraus erwuchs sein Gedichtzyklus »Pömbsen«.
weiter...

Bad Lippspringe

Bad Lippspringe
Bildergalerie
Friedrich Wilhelm Weber (s. Bad Driburg-Alhausen u.ö.) war von 1855 bis 1865 Badearzt in Lippspringe. 1846 weilte hier Jacob Grimm (1795-1863), der bekannte Germanist und Märchensammler (s. Brakel-Bökendorf, Steinheim-Thienhausen), als Badegast.
weiter...

Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen
Bildergalerie
Im Deutschen Märchen- und Wesersagen-Museum befinden sich reichhaltige Schrift- und Bildsammlungen. Sammelschwerpunkte sind Frau Holle und die bekannten Sagengestalten der Weserregion: der Rattenfänger, Dr. Eisenbarth, der Lügenbaron Münchhausen. Außerdem wird der Werdegang der Märchensammler Wilhelm und Jacob Grimm (s. Brakel-Bökendorf) dokumentiert.
weiter...

Bad Salzuflen

Bad Salzuflen
Bildergalerie
Ein Straßenname und ein Gedenkobelisk (Gabelung Riestestraße/Rudolf-Brandes-Allee) erinnern an den Verfasser zahlreicher Reiseschilderungen und wissenschaftlicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Chemie und Pharmazie, an den in Bad Salzuflen geborenen und verstorbenen Rudolf Brandes (1795-1842).
weiter...

Balve

Balve
Bildergalerie
In Balve lebte und wirkte Theodor Pröpper (1896-1979). Nachdem er seine musikalische Ausbildung an der Staatlichen Akademie in München beendet hatte, ...
weiter...

Beckum

Beckum
Bildergalerie
Das Krüger-Denkmal auf dem Wilhelmsplatz in Beckum erinnert an den hier geborenen Dialektschriftsteller Ferdinand Krüger (*1843 – †1915 Essen-Bredeney) (s. Ahlen, Bochum-Linden).
weiter...

Berge

Der Schwager der sauerländischen Schriftstellerin Christine Koch (s. Schmallenberg-Bracht, Marsberg, Eslohe), Franz Joseph Koch (Bracht 1875-1945 Berge), wirkte im Sauerland und ab 1910 in Essen als Lehrer und Schulrektor.
weiter...

Bielefeld

Bielefeld
Bildergalerie
Neben dem Osnabrücker Staatsmann, Publizisten und Historiker Justus Möser (1720-1794) erwarb sich im 18. Jahrhundert vor allem der aus Bielefeld stammende protestantische Pfarrer und Gymnasiallehrer Peter Florens Weddigen (1758-1809 Kleinbremen bei Minden) volksaufklärerische Verdienste.
weiter...

Bielefeld-Jöllenbeck

Bielefeld-Jöllenbeck
Bildergalerie
Der in Bielefeld-Jöllenbeck tätige Pfarrer Johann Moritz Schwager (1738-1804), ein Volksaufklärer, veröffentlichte 1804 »Johann Moritz Schwager's Bemerkungen auf einer Reise durch Westphalen, bis an und über den Rhein«. Schwager wollte ein Volkslehrer sein, der das Gute und Nützliche nicht nur von der Kanzel predigte, sondern zum Wohl des Gemeinwesens auch im alltäglichen Leben zu verwirklichen suchte.
weiter...

Blomberg

Blomberg
Bildergalerie
In Blomberg verstarb der Jurist (Kanzleirat, Mitglied des Bückeburger Regierungskonsistoriums) Christian Valentin Ulrich Freiherr von Ulmenstein (1764-1840).
weiter...

Bocholt

Bocholt
Bildergalerie
Das bekannteste Werk des Bocholters Melchior von Diepenbrock (1798-1853), des späteren Kardinals und Fürstbischofs von Breslau, war seine Anthologie mit katholischer Erbauungslyrik »Geistlicher Blumenstrauß aus christlichen Dichtergärten, den Freunden heiliger Poesie dargeboten« (1829).
weiter...

Bochum

Bochum
Bildergalerie
Bochums frühester ›Bestseller-Autor‹, der Bergarzt Carl Arnold Kortum (1745-1824), beschrieb seine Heimatstadt vor fast genau 200 Jahren wie folgt: »[...] die Lage der Stadt selbst ist angenehm, ...
weiter...

Bochum-Linden

Bochum-Linden
In Altendorf an der Ruhr kam 1847 der Arbeiterdichter Heinrich Kämpchen zur Welt. Er verbrachte den größten Teil seines Lebens in Bochum-Linden, wo er auch 1912 verstarb. Von vielen anderen Dichtern seiner Zunft – zu nennen wären Max Barthel (1893-1975), Karl Bröger (1886-1944), Heinrich Lersch (1889-1936), Otto Wohlgemuth ....
weiter...

Bochum-Weitmar

Georg Breuker, geboren 1876 in Bochum-Weitmar und dort bis zu seinem Tode 1964 lebend, der Sohn eines Bergmanns, war selbst 20 Jahre lang ›unter Tage‹.
weiter...

Bochum-Werne

Bochum-Werne
Bildergalerie
Aus Bochum-Werne stammt Arnold Bender (1904-1978 Port Isaac/Cornwall), Bankangestellter und Sohn eines jüdischen Viehhändlers. Er emigrierte 1934 über Dänemark und Schweden nach England.
weiter...

Borgholzhausen

Borgholzhausen
Bildergalerie
Auf Haus Brinke, dem Sitz der Grafen von Kerßenbrock in Borgholzhausen, wirkte Luise Hensel (s. Paderborn, Rheda-Wiedenbrück u.ö.) lange als Erzieherin.
weiter...

Borken-Hoxfeld

Borken-Hoxfeld
Bildergalerie
In Borken-Hoxfeld wurde Ilse von Stach [Stach von Goltzheim] (*1879 – †1941 Münster) geboren. Sie entstammte einer altadeligen, protestantischen Familie.
weiter...

Brakel-Bökendorf

Brakel-Bökendorf
Bildergalerie
Die Gegend um Bökendorf und Abbenburg bei Brakel war die Heimat von Annette von Droste-Hülshoffs Mutter, die dem einflußreichen Geschlecht von Haxthausen entstammt. Hier verbrachte die Droste (s. Münster-Nienberge u.ö.) mehrere Jahre ihres Lebens.
weiter...

Brakel-Rheder

Aus Rheder gebürtig ist der Dichtergraf des Nethegaus, Josef Bruno von Mengersen (1804-1874). Aus seiner Feder stammen der Roman »Irma und Nanka« (1842) und die epische Dichtung »Cherusker und Römer« sowie zahlreiche Balladen.
weiter...

Brilon

Brilon
Bildergalerie
An der heutigen Briloner Hauptschule (ehemals Minoritenkloster und Gymnasium) erinnert eine Gedenktafel nahe der Eingangspforte an die berühmtesten Schüler des Hauses, Johann Suitbert Seibertz (s. Arnsberg), Friedrich Wilhelm Grimme (s. Münster, Olsberg-Assinghausen, Paderborn) und Friedrich Wilhelm Helle (s. Lippstadt-Bökenförde).
weiter...

Brilon-Scharfenberg

Im Jahre 1885 wurde in Scharfenberg der Sauerländer Heimatdichter Franz Rinsche geboren († Münster 1948).
weiter...