Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

A:

 

zurück zur Übersicht Johann Wilhelm Aschenberg


Johann Wilhelm Aschenberg

Geboren am 24. April 1769 (1768?) in Oberreinshagen bei Remscheid als Sohn eines Kaufmanns und Kirchmeisters. Besuch der Erziehungsanstalt der Brüdergemeinde Neuwied/Rheinland. Seit 1783 Studium der Theologie in Rinteln. Von 1791 bis 1802 evangelischer Pfarrer in Kronenberg bei Elberfeld, danach bis 1819 Pastor und Kirchenrat in Hagen. Verstarb dort am 21. November 1819.

Ein rühriger Herausgeber von Anthologien und Zeitschriften. Umstritten wegen der Geschichtsfälschungen und verklärenden Hinzudichtungen in seiner Geschichte des Bergischen Landes im Bergischen Taschenbuch, die lange das Geschichtsbild der Region prägten. Ein angekündigtes größeres Werk über die bergische Geschichte blieb aus. Begründete 1814 die im norddeutschen Raum vielgelesene Zeitschrift Hermann. Förderer von Ernst Moritz Arndt.

Pseudonym: A.

Selbständige Veröffentlichungen: Lebensbeschreibung des Jesuiten Johann Adam Schall. Dortmund 1803 (EAB Paderborn) – Die zweihundertjährige Jubelfeier der märkischen evangelischen Synode. Hagen: Gerlach 1812. 228S. (ULB Münster, UStB Köln) – Die Feier des dritten Jubiläums der Kirchenverbesserung. 1818 (StB Essen) – Gesänge zur dritten Jubelfeier der Reformation 1817. Den Gliedern der vereinten evangelischen Synode in der Grafschaft Mark gewidmet. Hagen: Leischen [1817]. 16S. (Inst. für westf. Kirchengesch. WWU Münster) – Die Vorfeier des dritten Jubiläums der Kirchenverbesserung. Begangen von der vereinigten evangelischen Synode der Grafschaft Mark. Schwelm: Scherz 1818. 218S. [mit Karl Hengstenberg].

Herausgabe: Düsseldorfer Taschenkalender. Düsseldorf 1797ff. (LB Gotha) – Bergisches Taschenbuch für 1798 zur Belehrung und Unterhaltung. Jg. 1. Düsseldorf: Dänzer 1798. VIII, 336S.; Nebentitel: Taschenbuch auf das Jahr 1798 für die Gegenden am Niederrhein [Titelaufl.: Taschenbuch auf das Jahr 1798 für die Gegenden am Niederrhein] (StB Trier, UB Bonn) – Bergisches Taschenbuch für 1800 zur Belehrung und Unterhaltung. Jg. 2. Düsseldorf: Dänzer [1799]. III, 210S. (StB Trier, UB Bonn) – Bergisches Taschenbuch zur Belehrung und Unterhaltung auf das Jahr 1801. Jg. 3. Düsseldorf: Dänzer [1800]. XVIII, 297S. (LB Coburg, StB Köln, StB Wuppertal) – Taschenbuch auf das Jahr 1802, für die Gegenden am Niederrhein. Von E[rnst] M[oritz] Arndt, Edm[und] von Harold, G[erhard] A[ugust] Jakobi, Fr[iedrich] Lehne, W[ilhelm] F[riedrich] H[ermann] Reinwald, W[ilhelm] A[...] Schreiber, Heinr[ich] Stilling, J[ohann) A[ugust] Weppen ec. Düsseldorf: Dänzer [1801]. Nebentitel: Bergisches Taschenbuch zur Belehrung und Unterhaltung, auf das Jahr 1802. Jg. 4. XVI, 271S. (StB Essen, LB Coburg, StB Wuppertal) – Wilhelm Schüll: Hurra. Ein dramatisches Gemälde aus Wilhelm Schülls litterarischem Nachlaß. 1802 (UStB Köln) – Taschenbuch auf das Jahr 1803, für die Gegenden am Niederrhein. Von E[rnst] M[oritz] Arndt, G[...] A[...] Gramberg, Fr[iedrich] Lehne, C.F. Pockels, F[riedrich] W[ilhelm] Reinwald, W[...] A[...] Schreiber, H[einrich] Stilling u.a.m. Jg. 5. Dortmund: Mallinckrodt 1803 [Nebentitel: Taschenbuch für bildende, dichtende und historische Kunst 1803]. IV, 260S. (UStB Köln, UB Bonn, StB Essen) – Taschenbuch für bildende, dichtende und historische Kunst 1804. Dortmund: Mallinckrodt [1803]. Nebentitel: Taschenbuch auf das Jahr 1804, für die Gegenden am Niederrhein. Von [Ernst Moritz] Arndt, [Johann Wilhelm] Aschenberg, [Friedrich Heinrich] Bothe, [Karl August] Böttiger, [...] Gramberg, [...] Pockels, [Wilhelm Friedrich Hermann] Reinwald, [...] Schmidt, [Johann Heinrich Jung-] Stilling u.a.m. Jg. 6. XII, LXVIIIS. [Titelkupfer Heinrich Jung-Stilling von Johann Jakob Lips, 6 weitere Kupfer nach Ernst Thelott] (LB Coburg) – Taschenbuch für bildende, dichtende und historische Kunst 1806. Von [Johann Wilhelm] Aschenberg, [August Christian] Borheck, [...] Gramberg, [Gerhard Anton] von Halem, [...] Pockels, [Wilhelm Friedrich Heinrich] Reinwald, [...] Schmidt, [Johann Heinrich Jung-] Stilling u.a.m. Dortmund: Mallinckrodt [1805]. [Titelkupfer: Gerhard Anton von Halem von Ernst Thelott, 6 weitere Kupfer] (UB Bonn, UStB Köln) – Niederrheinische Blätter für Belehrung und Unterhaltung. Nebentitel: Niederrheinisch-Westphälische Blätter. In Verbindung mit mehreren Gelehrten hg. Dortmund: Mallinckrodt 1801-1804. 3 Jge. oder 5 Bde. (UB Düsseldorf, StB Wuppertal, StB Trier) – Hermann. Eine Zeitschrift von und für Westfalen [ab 1818 mit dem Untertitel: Zeitschrift von und für Westfalen, oder der Lande zwischen Weser und Maas]. Hagen: Expedition 1814-1819 (1814, 1818 WLMKuK Münster, 1819 UB Düsseldorf, 1815 ULB Münster, 1815-1819 IFZ Dortmund) – Für Kirche, Kirchenverfassung, Kultus und Amtsführung. Eine Vierteljahrsschrift, zunächst für Geistliche; in Verbindung mit mehrern Gelehrten. Bd. 1, H. 1. Schwelm 1819 (UB Düsseldorf, UStB Köln).

Übersetzungen: Allgemeine und unpartheiische Geschichte der Irrthümer, Fehler und Verbrechen, welche im Laufe der französischen Revolution sind begangen worden. Aus dem Französischen des L. Prudhomme übersezt [!] und mit Anmerkungen begleitet. Düsseldorf: Dänzer 1801. 2 Bde.

Unselbständige Veröffentlichungen in: (Ausw.) Aschenberg: Taschenbuch auf das Jahr 1801 [jew. Ged.]: Auf viele Kunstjünger; Hoffnung, Glaube, Liebe; Vaterlandslied; Auf eine gewisse Schöne; Der Redner; Auf X., den reichen Thoren; Fragment einer Konsultation; Omar und Zelis; Marie auf Roberts Grabe; Die naive Antwort; Auf H., den Vielgereisten; Die Ohrfeige; Das Veilchen im Januar; Als T- das Lob des Esels besungen; Robespierre's Grabschrift; Als eine Bataille aufgeführt ward; Die Heimath; Kurze Darstellung der bergischen Landesgeschichte [Forts.]; [mit Lenzen]: Anekdoten; Jg. 1802: (Ausw.) [jew. Ged.:] Der witzige Einfall; Herr von Prahler; Der Eiferer; Darstellung der bergischen Landesgeschichte [Forts.]; Jg. 1803: (Ausw.) [jew. Ged.] Auf einen frommen, aber unwissenden Arzt; An Henrietten; R-, der betrunkenen Lügner; Die Gerechtigkeit; Die beiden Gesetzgeber; Die neue Mode; S. 127-170: Darstellung der bergischen Landesgeschichte [Forts.]; Jg. 1804: Darstellung der bergischen Landesgeschichte [Forts.]; Nachruf; Zu den Kupfern des Umschlags; Jg. 1806: Jubelgesang; Ludewig der Arensberger; Antwort; Kurze Darstellung der bergischen Landesgeschichte [Forts.] – Aschenberg: Niederrhein. Taschenbuch 1802: [jew. Ged.] Beim ersten Schlittschuhlauf; Der Sommer – Aschenberg: Niederrhein. Blätter 1802, H. 1: Ueber gothische und deutsche Baukunst; Kunstnachrichten. Ueber Langer's neueste Gemählde; Kronenberg's kirchliche Denkwürdigkeiten [mit H. Owenius]; H. 2: Mein Mädchen [nach einem niederdt. Minnelied, mit einer Melodie von C.H. Steup] – Hermann 1814, Nr. 1f.: Hermann der Cherusker; Lied. Beim Einzuge der Viktoria, oder der sogenannten Glorie; [Johann Friedrich] Möllers [Pfarrer zu Elsey] Gedächtnißfeier; Nr. 28: Notizen aus der vaterländischen Vorzeit [Pseud. A]; Nr. 48: Der Alte vom Drachenfels. Sage; Nr. 49: Seiner Königlichen Hoheit dem Kronprinzen von Preußen ueberreicht im Namen des Hagenschen Kreises. Am 18. Juli 1814 [Ged.]; Nr. 40: Bildnisse und Szenen aus dem frühen Mittelalter; Jg. 1815 [neben zahlr. anonymen Beitr.]: St. 1: Wethe; St. 3: Die Belagerung von Nuys durch Herzog Karl den Kühnen von Burgund, im Jahre 1474; St. 27: Kriegslied der westfälischen Landwehren 1815; St. 44: Jutta; St. 94: Nekrolog [auf Johann Wilhelm Reichenbach]; Jg. 1818, St. 1: Hermann. An mein Volk [Ged.]; St. 11: Zeit; St. 29: Beim Heimgang des Herrn Joh[ann] Kaspar Harkort des älteren, auf Harkorten bei Hagen; St. 51: Sprüche; St. 69: Kirchenwesen; St. 73: Grabschrift; St. 78: Musikalischer Verein; Verbreitung der Heiligen Schrift – außerdem regelmäßig Beitr. in: Niederrhein. Blätter 1801-1804; Mohn: Niederrhein. Taschenbuch 1799-1803; Jg. 1805; Hermann 1816-1817; Jg. 1819; Westf. Anzeiger 1815-1819 und Taschenbuch der Ubier auf 1800.

Unselbständige Veröffentlichungen über Aschenberg: G. Engels: Wilhelm Aschenberg und seine Veröffentlichungen zur bergischen Landesgeschichte, in: "Die Heimat spricht zu Dir." Bilder aus Vergangenheit und Gegenwart. Beil. zum Remscheider Gemeinde-Anzeiger vom 24.-25.4.1936 und 8.-9.5.1937; ders.: Der Reinshagener Kaufmannssohn Wilhelm Aschenberg als Dichter und Schriftsteller, in ebd. vom 14-15.3.1937 und 6.-7.3.1937 (SA Remscheid).

Erwähnungen in: J. Crecelius: Über die Verfälschung der Elberfelder und Bergischen Geschichte durch Aschenberg, in: Zeitschr. des Bergischen Geschichtsvereins 1, 1894, S. 269ff. – Montanus [d.i. Anton Wilhelm von Zuccalmaglio]: Die Vorzeit der Länder Cleve-Mark, Jülich-Berg. Elberfeld 1871. Bd. 2, S. 301ff. [Biogr.] – Knebel 1908a, S. 8 – Thoma 1909, S. 123 – J. Crecelius: Die niederrheinischen Musenalmanache zu Anfang des 19. Jahrhunderts, in: Zeitschr. des Bergischen Geschichtsvereins 9, 1902, S. 203ff. – Poethen 1910, S. 16-18 [Kurzbiogr.] – Rothert 1913, S. 221f., 395f., 484, 487 – Lampmann 1914, S. 40, 43 – Gerwin 1920, Kap. IV, 5, S. 218-228: Aschenbergs Niederrheinisch-Westphälische Blätter für Belehrung und Unterhaltung – Casser 1928, S. 111f., 121 – Keinemann 1987, S. 15, 22, 118, 128 – Gödden/Nölle-Hornkamp: Musen 1990, S. 129ff. (u.ö.); dies.: Literaturführer 1992 [Stichw.: Hagen].

Handschriftliches und Nachlaß: SA Remscheid.

Nachschlagewerke: Richter 1804 – Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 11, 1805; Bd. 13, 1808; Bd. 17, 1820; Bd. 22/1, 1829 – ADB, Bd. 1, 1875 – Bauks 1980 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 36, Sp. 303f.

 

Quelle: Westfälisches Autorenlexikon 1750 - 1950, Band 1
drucken