Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

A:

 

zurück zur Übersicht Karl August Auch


August Karl Auch

Geboren im September 1817 in Elberfeld. Er lebte dort als Vorsteher des Zeichen-Ateliers einer Möbelfabrik (Brümmer, 6. Aufl. 1913). 1880 zog er sich ins Privatleben zurück. Er starb am 26. Juli 1885 in Elberfeld.

Selbständige Veröffentlichungen: Gedichte. 2 Bde. Elberfeld: Bädeker 1863; 1875 [enthält einige nddt. Ged.] (SB Wuppertal-Elberfeld) – Gillard. Historische Dichtung aus dem 16. Jahrhundert. Elberfeld: Bädeker 1885. IV, 160S. (SB Wuppertal-Elberfeld) – Schatten und Licht. Dichtungen. Elberfeld: Bädeker 1890. 152S. (SB Wuppertal-Elberfeld).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Baehr: Rhein.-Westf. Dichterbuch 1888, S. 12: En Schepperschfrau am Allerseelendag.

Nachschlagewerke: Hachländer-Rheinländer 1885 – Hinrichsen 1887 – Seelmann, Bd. 1, 1896 – Regenhardt, Bd. 1, 1896 – Koepper 1898 [nur Reg.] – Brümmer, 6. Aufl. 1913 – Goedeke, N.F., Bd. 1, 1962 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 1, 1968 – Dt. biogr. Archiv, Fiche 38, Sp. 267, 270f.; N.F., Fiche 46, Sp. 306.

 

Quelle: Westfälisches Autorenlexikon 1750 - 1950, Band 2
drucken