Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

W:

Wie wie Werkkreis Literatur der Arbeitswelt

Anfang der 1970er Jahre hatte sich die »Gruppe 61« überlebt. Jüngere Autoren, darunter Günter Wallraff, Erika Runge und Angelika Mechtel, planten, Schreibwerkstätten für Arbeiter ins Leben zu rufen. Ein Vorbild war die »Literarische Werkstatt Gelsenkirchen« um Hugo Ernst Käufer.
weiter...

Wie wie Western

Der 2006 in Castrop-Rauxel verstorbene Günter Bajog veröffentlichte unter 31 (!) Pseudonymen (Jack Slade, Bill Murphy...) über 1.200 Western, die in viele Sprachen übersetzt wurden.
weiter...

W wie Westfalenlied

Emil Rittershaus’ »Westfalenlied« aus dem Jahre 1869 mit Versen wie »Und unsre Frauen, unsre Mädchen, / Mit Augen, blau wie Himmelsgrund, / Sie spinnen nicht die Liebesfädchen / Zum Scherze für die müß`ge Stund'. / Ein frommer Engel Tag und Nacht / Hält tief in ihrer Seele Wacht, / Und treu in Wonne, treu in Schmerz / Bleibt bis zum Tod ein liebend Herz«) blieb als »westfälische Nationalhymne« bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wirksam.
weiter...

W wie Wiedertäuferthema

Die Geschichte der »Wiedertäufer« ist ein stehendes Thema nicht nur der westfälischen Literatur. Es hat Autoren quer durch die Jahrhunderte zur Bearbeitung gereizt. Zwei Bühnenbearbeitungen des Stoffes wurden wirkungsgeschichtlich wichtig.
weiter...