Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

H:

 

zurück zur Übersicht August Hollweg


August Hollweg

Geboren am 15. Januar 1899 in Eschendorf bei Rheine als Sohn eines Webers. Besuch des Gymnasiums in Rheine. Soldat im Ersten Weltkrieg. Nach 1924 wurde er Redakteur mehrerer münsterländischer Tageszeitungen. Er starb am 8. April 1977 in Rheine.

Selbständige Veröffentlichungen: Fieraobendstunn, ein plattdeutsches Bühnenspiel. Münster: Aschendorff 1935. 29S. [Abb.] (ULB Düsseldorf, Komm. für Mundart- und Namenforschung des LWL Münster, Bibl. WHB Münster) – Das zünftige Richtfest. Alte und neue Richtsprüche, gesammelt, bearb. und verfaßt. Erw. Neuaufl. der Zimmermannssprüche von Ferdinand Zumbrook. Ebd. 1936. 48S.; 2., erw. Neuaufl. ebd. 1951. 55S. (Bibl. WHB Münster, UB Paderborn, UB Siegen, ULB Münster); 5. Aufl. ebd. 1961 (Komm. für Mundart- und Namenforschung des LWL Münster); 13.-14. Tsd. 1988 (Komm. für Mundart- und Namenforschung des LWL Münster); Neuaufl. ebd. 1992. 56S. (ULB Münster);  2003 – Swattbraut. Plattdütske Riemsels. Mit Federzeichn. von E. Stratmann. Ebd. 1948. 51S. (Bibl. WHB Münster, StA Bielefeld, ULB Münster, VK Komm. des LWL Münster); 2. Aufl. ebd. [1953]. 68S. [mit Holzschn. von L. Schleifenheimer] (Lipp. LB Detmold, ULB Münster, StLB Dortmund) – Die Heimat in der Sage. Rheine [um 1950]. 48S. (StLB Dortmund); 2. Aufl. Rheine: Stadtsparkasse [1978]. 48S. (=Schr. zur Heimatgesch. 1) [Abb.] (ULB Münster, StLB Dortmund).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Münsterländer Heimatkalender, Münster, 1939: Gott helpe Ju!; De Wiäwestohl [jew. Ged.]  – Kreisausg. Steinfurt: Land an der Ems  – ebd. 1941: Der Gau Westfalen-Nord im ersten Kriegsjahr – Kreisausg. Steinfurt: Die Eselseiche auf dem Schiermannshof  – Westf. Heimatkalender, Münster, 1948: Fieraobendstunn [Ged.] – ebd. 1949: Marienblömkes; Usse Kinner [jew. Ged.; Usse Kinner erneut in: Sauerlandruf Nr. 3/1963, S. 30] – Westf. Heimatkalender, Münster, 1951: Duorpstraote [Ged.; Nachdr. Jg. 1953, Kreisausg. Steinfurt] – ebd. 1952: Unnerstunn [Ged.] – Kreisausg. Münsterland: St. Ludger und die Gänse – ebd. 1953: Dat Hilgenhüsken [Ged.] – Kreisausg. Steinfurt: De platte Spraok [Ged.] – ebd. 1972: Si nich so stolt!; Prost Niejaohr [jew. Ged.] – Jb. Westfalen, Münster, 1979: De Prumenbaum [Ged.] – Mönsterske Heimatdage 1949: De plattdütske Jedermann [Ged.]. Plattdt. Ged., Gesch. und Sagen in Heimatkalendern und Tagesztg.

Texte in Amthologien: Westfälische Mundarten 1972 – Rost/Machalke 1985 – Rost/Machalke 1987: Juliglaut un Hiärwestgold – Rost/Machalke 1987: In de gröne Fröhjaohrstied. 

Herausgabe: W. Brockpähler. Kinnerland. Gedichte. Münster: Aschendorff 1949. 72S. [Mitarb.] (ULB Münster, StLB Dortmund).

Bildnis: Fotogr. (WLA Hagen).

Sammlung: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 52, 1952 – Quistorf/Sass 1959; 1966 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Oberhauser 1983 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 610, Sp. 105 – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.

 

 

 

 

 

Quelle: Westfälisches Autorenlexikon 1750 - 1950, Band 3
drucken