Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

H:

 

zurück zur Übersicht Hartmut Hegeler


Hartmut Hegeler

Geboren am 11.06.1946 in Bremen, wohnhaft in Unna. Pfarrer i.R. des Evangelischen Kirchenkreises Unna. Erteilte Religionsunterricht am Märkischen Berufskolleg in Unna. Bezirksbeauftragter für den Evangelischen Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen im Kirchenkreis Unna. Seit 2001 beschäftigt er sich mit der Hexenverfolgung und setzt sich für die Rehabilitation der Opfer ein. Im Rahmen des 2001 von ihm gegründeteten Arbeitskreises "Hexenverfolgung in Westfalen" (seit 2005 "Arbeitskreis Hexenprozesse") hält er Vorträge, beteiligt sich an Ausstellungen und organisiert Lehrerfortbildungen.

Weitere Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Hegeler

Selbstständige Veröffentlichungen: Anton Praetorius, Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter. Unna 2002 – Hexenbuhle - Das Geheimnis um Anton Praetorius. Unna 2004. – Anton Praetorius. Plakate zu einer Ausstellung zum Leben und Wirken des Kämpfers gegen Hexenprozesse und Folter. Unna 2010. – Hartmut Hegeler und Stefan Wiltschko: Anton Praetorius und das 1. Große Fass von Heidelberg. 2. erw. Auflage: Traugott Bautz 2007. – Antonius Praetorius - Vom Kirchenreformator zum Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter in der Wetterau. De Pii Magistratus Officio Des frommen Amtsträgers Pflicht. (Lateinische Originalschrift aus dem Jahr 1596 an Wolfgang Ernst, Graf von Büdingen, mit deutscher Übersetzung), hg. von der Geschichtswerkstatt Büdingen, 2006. – Leichpredigt für Pfarrer Anton Praetorius, Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter, gehalten durch Pfarrer Reinhard Wolf, Edition der Originalschrift aus dem Jahr 1614, mit einem Geleitwort von Landesbischof Dr. Fischer der Evangelischen Landeskirche in Baden. hg. von der Geschichtswerkstatt Büdingen, 2. Auflage 2007. – Als die Hexen das Bier verdarben, Vorwürfe von Lebensmittelzauber in Akten der Hexenprozesse. Unna 2007. – Werwolf von Wickede, Hexenprozess gegen Blesien Billi aus Wimbern, Franz Hellmich aus Oesbern (Hexenverfolgungen in Menden). 2007. – Reinhard Wolf, Pfarrerschicksal im Dreißigjährigen Krieg: Traugott Bautz 2009. Hexenprozesse, die Kirchen und die Schuld, von Hartmut Hegeler, bearbeitet und hg. von der Geschichtswerkstatt Büdingen, Joachim Cott, 3. erweiterte Auflage Büdingen 2010. – Unterrichtsmaterialien Hexenprozesse. (Sekundarstufe) Medienpaket: Hörbuch (CD), Lektüre, Unterrichtsmaterialien Schülerheft und Lehrerband. Unna. – Medienpaket Hexenprozesse Grundschule: Anton Praetorius und die Hexe. (Kinderbuch), für Grundschule und Kindergarten, Unna 2006. – Fatzwerke des Teufels, Köchin aus Kamen verhext Klosterjungfrauen, zu Hamm als Hexe verbrannt. Spenner Verlag Kamen, 81 S., 2010. – Gottesdienst für die Opfer der Hexenprozesse, 2. Ökumenischer Kirchentag in München vom 15.5.2010, Textheft, 2010. – Hexenprozesse. Texte und Plakate zu einer Ausstellung über Hexenverfolgung und Folter. Unna 2010. – Hexendenkmäler in Westfalen und Lippe. Unna 2010. – Hexengedenkstätten im Rheinland. Unna 2010. – Hexendenkmäler in Hessen. Unna 2011. - Hexengefängnis für den "Arnßpergher Burgermeister" Henneke von Essen. Nordhausen 2012. (ISBN 978-3-88309-698-8, 86 Seiten, broschiert, Euro 10,00). - Werwolf aus Wickede, Hexenprozess gegen Blesien Billi aus Wimbern und Franz Hellmich aus Oesbern, Hexenverfolgung in Menden. Nordhausen 2012. (ISBN 978-3-88309-697-1, 79 Seiten, DIN A4, broschiert, Euro 20,00, siehe hierzu: http://www.bautz.de/neuerscheinungen-2012/9783883096971.html). - Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Hexenprozesse von Hartmut Hegeler, Nordhausen 2012. (ISBN 978-3-88309-699-5, DIN A5, broschiert, Euro 7,00). Rehabilitation der als Hexen verurteilten Menschen, in: Zwischen Main und Taunus. MTK Jahrbuch 2013, main-taunus-kreis 2012, S. 12-17. 2012. - Hexengefängnis für den "Arnsberger Bürgermeister", Zeitschrift des Sauerländer Heimatbundes. Nr. 2/2011, S. 72-75, Sauerländer Heimatbund, Meschede.

Unselbständige Veröffentlichungen: „Der reformierte Pfarrer Anton Praetorius – Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter“. In: J. Marius J. Lange van Ravenswaay / Herman J. Selderhuis (Hg.): Reformierte Spuren. Vorträge der vierten Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus. Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus. Band 8. Wuppertal: Foedus 2004. – „Der evangelische Pfarrer Anton Praetorius“. In: Renate Jost, Marcel Nieden (Hg.), Hexenwahn, Eine theologische Selbstbesinnung, S.153-173, in der Reihe: Theologische Akzente, Veröffentlichungen der Augustana-Hochschule Neuendettelsau, Band 5, Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer 2004. –„Anton Praetorius (1560-1613)“, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 114. Band 2003 Heft 3 (erschienen August 2004), Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer S. 357-363. – „Anton Praetorius – ein Kapitel Oppenheimer Geschichte“, in: Oppenheimer Hefte Nr. 28, 2004, S. 24-37. – „Gegen Hexenprozesse und Folter, Zum Gedenken an das Lebenswerk des lippischen Pfarrers Anton Praetorius, in: Heimatland Lippe, Zeitschrift des Lippischen Heimatbundes und des Landesverbandes Lippe, 98. Jahrgang Nr. 3, 2005. –  „Pfarrer Anton Praetorius – Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter“, in: Jahrbuch Westfalen 2005, Westfälischer Heimatkalender, NF 59. Jahrgang, Hrsg. vom Westfälischen Heimatbund Münster, Aschendorff Verlag Münster, S. 124-126. – „Anton Praetorius (1560-1613)“, in: Jahrbuch der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung 2005, Darmstadt, Band 55. – „Pfarrer Anton Praetorius, Kämpfer gegen Hexenprozesse“, in: Heimatjahrbuch 2005 Landkreis Alzey-Worms, 40. Jahrgang, Hg. von der Stiftung für Weiterbildung und Kultur im Landkreis Alzey-Worms. – „Geocaching in Baden: Anton Praetorius’ klägliche Zeitung“, in: Badische Heimat, Mein Heimatland, Landesverein Badische Heimat e.V. Freiburg, Heft 2008/ Heft 4, S. 624-628. – "Hexengedenken in Eschwege, in Eschweger Geschichtsblätter", 21/ 2010, Geschichtsverein Eschwege, S. 33-43. – "Anton Praetorius (1560 – 1613)": In Gottes Wort findet man nichts von Folterung, in: Christen an der Ruhr, Band 4, 2010, S. 14- 24. – "Antonius Praetorius, sein Leben und Wirken", in: Anton Praetorius, De Sacrosanctis Sacramentis novi foederis Jesu Christi, Eine reformatorische Sakramentenlehre von 1602 über die hochheiligen Sakramente des Neuen Bundes Jesu Christi. Lateinische Originalschrift, herausgegeben und übersetzt von Burghard Schmanck, Bautz Verlag, Nordhausen 2010. – "Anton Praetorius (1560 – 1613). Erinnerung an einen Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter", in: Hessisches Pfarrblatt, Ev. Pfarrerinnenverein in Hessen und Nassau, Frankfurt, Nr. 1, Februar 2010, S. 3- 9. – "Anton Praetorius", in: Protestantische Profile im Ruhrgebiet. Fünfhundert Lebensbilder aus fünf Jahrhunderten. Herausgegeben von Michael Basse / Traugott Jähnichen / Harald Schroeter-Wittke. Verlag Hartmut Spenner, 2009, Kamen, S. 72-73. – "Arndt Bottermann", in: Protestantische Profile im Ruhrgebiet. Fünfhundert Lebensbilder aus fünf Jahrhunderten. Herausgegeben von Michael Basse / Traugott Jähnichen / Harald Schroeter-Wittke. Verlag Hartmut Spenner, 2009, Kamen, S. 114-115. – "Hexendenkmäler im Kreis Soest und Umgebung", in: Heimatblätter, hrsg. von Reinhard Laumanns, 2009, Verlag Der Patriot, Lippstadt, S. 49- 56. – "Hexendenkmäler im Main-Taunus-Kreis", in: Zwischen Main und Taunus. MTK Jahrbuch 2010, S. 12-19. – "Anton Praetorius in Wöllstadt am Bettpfosten angekettet", in: Wetterauer Geschichtsblätter Band 57, S. 413-452, 2009. – "Anton Praetorius und die 'Hexe'", mit Bildern von Hendrik Kranenberg,  in: Geschichte erkunden. Grundschule Sachunterricht, Erhard Friedrich Verlag, Seelze, Material 43/ 2009, 16 Seiten, Best. Nr. Materialheft 7843. – "Hexendenkmäler in Blomberg und Lemgo. Gedenktafeln und Gedenksteine in Blomberg und Lemgo", in: Heimatland Lippe, Zeitschrift des Lippischen Heimatbundes und des Landesverbandes Lippe, 102. Jahrgang Nr. 5/6, 2009 S. 134-138. – "Reinhard Wolf, Vom Hemsbacher Pfarrer zum fürstlichen Hofprediger", in: Badische Pfarrvereinsblätter, Mitteilungsblatt des Evangelischen Pfarrvereins in Baden, e.V., Nr. 3, März 2009, Karlsruhe, S. 77-81. – "Wider Hexenwahn und Hexenprozesse: Leben und Wirken des Heppenheimer Pfarrers Johannes Adam" (zus. mit Karl Härter), in: Die Starkenburg. Blätter für Heimatkunde und Heimatpflege. Hrsg. vom Heppenheimer Geschichtsverein e.V. 86. Jahrgang, Nr. 1, 2009, S. 1-4 – "Wider Hexenwahn und Hexenprozesse: Leben und Wirken des Heppenheimer Pfarrers Johannes Adam, in: Die Starkenburg. Blätter für Heimatkunde und Heimatpflege. Hrsg. vom Heppenheimer Geschichtsverein, Beilage zum Starkenburger bzw. Darmstädter-Echo. 86. Jahrgang, Nr. 2, 2009, S. 5-8 – "Hexendenkmäler im Kreis Soest und Umgebung", in: Heimatblätter, Beilage zum Patriot und zur Geseker Zeitung, 89. Jahrgang, 7.4.2009, Folge 7, S. 49-56 – "Auch in Balve loderten die Scheiterhaufen". Heimatblätter für Geschichte, Kultur und Brauchtum im Märkischen Kreis und in Westfalen (Folge 232 /2009). – "Freunnd Happen widerstand der Anklage und Folter. Rüthen" in: Heimatblätter, Geschichte, Kultur und Brauchtum im Kreis Soest und in Westfalen, Februar 2009, Folge 406. – "Als in Geseke die Scheiterhaufen loderten." in: Heimatblätter, Geschichte, Kultur und Brauchtum im Kreis Soest und in Westfalen, Januar 2009, Folge 405. – "Sie wurden durch die Folter zu Hexen gemacht, Denkmäler im Kreis Soest und Umgebung erinnern an die furchtbare Hexenverfolgung." in: Heimatblätter, Geschichte, Kultur und Brauchtum im Kreis Soest und in Westfalen, Januar 2009, Folge 404 Hirschberg. –"Hexendenkmäler im Sauerland", von Hartmut Hegeler, Sauerland. Zeitschrift des Sauerländer Heimatbundes. Erscheinungsweise vierteljährlich. Nr.4/2008, S.173-181, Sauerländer Heimatbund, Meschede. – Heimatkalender Zerbst "Reinhard Wolf (1590-1637), Vom Dorfpfarrer zum fürstlichen Hofprediger in Zerbst", S. 66-74, 2.12.2008. – "Hexendenkmäler in Gelnhausen und Birstein", in: Gelnhäuser Geschichtsblätter, hrsg. vom Geschichtsverein Gelnhausen e.v., Gelnhausen, 2010, S. 21-50. – "Von Hexen und Sündenböcken", in: RuhrWort, Jahrg. 52, Nr. 40, 9.10.2010, S. 13. – "Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter", UK Unsere Kirche Nr. 39, Bielefeld, 26.9.2010, S. 6. – Hexendenkmäler in Hessen, mit einem Beitrag von Ursula Vaupel, in: Jahrbuch der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung, Darmstadt/ Kassel, Band 61 2010, S. 323-385. – Die Kirchen und die Hexenprozesse, in: Zentrum für altes und neues Wissen und Handeln, e.V., Gegen das Vergessen. Zum Gedenken an die als Hexen Gefolterten und Hingerichteten des Kurmainzischen Amtes Höchst/ Hofheim aus den Jahren 1595-1602, Dokumentation 2001 -2011 , Hofheim 2011, S. 33. – "Das kann nur das Werk des Teufels sein!". Hexenprozesse und die späte Rehabilitation der Opfer. In: AdVoice 02/2013, S. 26-28. – Johann Moritz Schwager und die Hexenprozesse. In: Walter Gödden / Peter Heßelmann / Frank Stückemann (Hgg.) »Er war ein Licht in Westphalen« Johann Moritz Schwager (1738-1804). Ein westfälischer Aufklärer, S. 233-274, in der Reihe: Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen, Band 55. Bielefeld: 2013 – "Alheyd Pustkoke - als Hexe verbrannt", in: Jahrbuch Westfalen 2014, S. 215-218 – Hexenmeister Billi aus Wickede/Ruhr: Der Hexenprozess gegen Blesien Billi aus Wickede/Wimbern 1628. In: Christen an der Ruhr, Bd. 5, 2014, S. 21- 27 – Informationen zu den Hexenprozessen und zu Gegnern der Hexenverfolgung unter besonderer Würdigung von Pfarrer Anton Praetorius. In: 50. Kulturtagung des Rhönklubs am 15./16. März 2014. Brennen, brennen muss die Hex'. Hexenverfolgung in der Rhön, Fulda 2014, S. 44-55 – Die Reformation. In: Historisches Porträt einer Stadt. Unna. Stadtgeschichtliche Beiträge. Band 1, Unna 2014, S. 173-198.

Homepage: www.anton-praetorius.de  

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Westfälisches Autorenlexikon 1750 - 1950, Band 1
drucken