Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

N:

 

zurück zur Übersicht zum Archiv Erich Nörrenberg


Erich Nörrenberg

Geboren 1884 in Iserlohn, gestorben 1964 in Iserlohn. Philologe, Bearbeiter des Westfälischen Wörterbuches und der Werke von Augustin Wibbelt.

Selbständige Veröffentlichungen: Das westfälische Diminutivum und verwandte Erscheinungen mit besonderer Berücksichtigung der Mundarten des Kreises Iserlohn. Kiel 1922 [Univ., Diss.] – postum:  Wörterbuch der westfälischen Mundart. Friedrich Wöeste. Im Auftrag des Westfälischen Heimatbundes neu bearbeitet und hg. von Erich Nörrenberg. Wiesbaden: M. Sändig 1966, 1987 (Neudr. d. Ausg. von 1930) – Zur niederdeutschen Philologie. Eine Sammlung verstreut veröffentl. Forschungen. Hg. von Rainer Schepper. Münster: Aschendorff 1969.

Unselbständige Veröffentlichungen über Nörrenberg: R. Schepper: Erich Nörrenberg zum Gedächtnis, in: Hohenlimburger Heimatblätter für den Raum Hagen 45 (1984), S. 71-79 – W. Schulte:  Professor Dr. Erich Nörrenberg. Erinnerungen an den  als Sprachforscher seinerzeit besten Kenner der Mundarten Westfalens anläßlich seines 100. Geburtstages am 20. Januar 1984, in: Der Märker 33 (1984), S. 13-15 – R. Schepper: Zum Gedenken an Erich Nörrenberg (1884-1964), in:  Der Märker 33 (1984), S. 57-62 [Ill.] – H. Taubken: "Von dem anderen braucht niemand was zu wissen". Zur Neubearbeitung einiger Werke Augustin Wibbelts durch Erich Nörrenberg, in: Jahrbuch Augustin-Wibbelt-Gesellschaft 11 (1996), S. 7-18 [Ill.] – R. Schepper: "Das Beispiel eines deutschen Wissenschaftlers." Bemerkungen zu Erich Nörrenberg - Eine Erwiderung, in: Schriften zur Wibbelt-Forschung 2 (1996), S. 91-93.

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt

 

Quelle: Westfälisches Autorenlexikon 1750 - 1950, Band 3
drucken